MsB „Rebhuhn“ – Monitoring startet 2022

MrW-Logo

In der aktuellen Jahreszeit mit kurzen Tagen und niedrigen Temperaturen erwartet man sehnsüchtig die ersten milden Frühjahrsabende. Bereits ab Ende Februar bis Ende März möchten wir ab dem kommenden Jahr die Rebhuhn-Bestände in Rheinland-Pfalz erfassen. Notwendig ist nur eine Begehung (ca. 30 Min. Zeitaufwand am Abend nach Sonnenuntergang) mit Klangattrappe in potenziellen Vorkommensgebieten. Das Programm ist damit auch sehr gut für Neueinsteiger/-innen geeignet, um erste Erfahrungen im Vogelmonitoring zu sammeln. Alle am Rebhuhn-Monitoring interessierte melden sich bitte bei Landeskoordinator Christian Dietzen, weitere Informationen zur Methode gibt es hier. Die Zählgebiete sind von den Zählerinnen und Zählern in Wohnortsnähe frei wählbar. Die beigefügte Karte vermittelt einen Eindruck von den Schwerpunktvorkommen der letzten Jahre, die wir möglichst gut abdecken möchten. Es sollen aber ausdrücklich auch weniger regelmäßig kontrollierte ehemalige (?) Vorkommen im Rahmen des MsB erfasst werden. Eine digitale Erfassung per App ist ebenso möglich wie herkömmliche Erfassung per Papierkarte.

Die Art geht augenscheinlich immer noch stark zurück, so dass die gewonnenen Daten helfen, Verbreitungsschwerpunkte zu identifizieren sowie gezielte Schutzmaßnahmen zu planen und umzusetzen. Helfen Sie bitte mit, denn jede Probefläche ist ein wichtiger Beitrag zum Artenschutz.

 

Karte Rebhuhn

Zurück zur Übersicht →