MsB – Pilotprogramm zur Erfassung der Zaunammer startbereit

Knapp 70 % des bundesweiten Brutbestands der Zaunammer sind auf Rheinland-Pfalz konzentriert, so dass unser Bundesland eine wichtige Rolle für die Ermittlung zuverlässiger Bestandstrends spielt. Die Empfehlungen zur Bestandserfassung der Zaunammer für Trendermittlungen wurde auf Initiative und unter maßgeblicher Beteiligung rheinland-pfälzischer Expertise überarbeitet und sollen nun in einer Testphase für die praktische Anwendung überprüft werden. Pro Saison erfolgt eine Begehung (21.4.–10.5.) entlang ausgewählten Linientransekten mit Zählstopps unter Verwendung einer Klangattrappe. Sieben Zählgebiete längs des Haardtrands sind bereits für die anstehenden Brutsaison 2019 definiert und für die Kartierung verfügbar. Interessenten an einer Mitarbeit wenden sich bitte an den Koordinator für das Zaunammer-Monitoring (Ulf Janz) oder an den Landeskoordinator für das MsB (Dr. Christian Dietzen). Wohl ab dem nächsten Jahr ist auch hier die Übermittlung der Zählergebnisse über ornitho.de möglich, die Vorbereitungen dazu laufen.

Zurück zur Übersicht →