MsB – Erfassung Spechte ab Frühjahr 2020

Schwarzspechtz

Derzeit laufen die Vorbereitungen für den Aufbau eines Monitorings für Klein-, Mittel-, Grau- und Schwarzspecht in Rheinland-Pfalz. An der Mitarbeit interessierte Beobachter*innen sind gebeten sich beim Landeskoordinator für das MsB (Dr. Christian Dietzen) zu melden, der weitere Informationen geben kann. Die Lage des Zählgebiets ist wohnortsnah frei wählbar. Das Zählgebiet sollte wenigstens eine (und max. vier) der genannten Arten beherbergen und eine Zählroute von mind. 2 km Länge zulassen. Entlang dieser Zählroute werden an festgelegten Stopps die relevanten Arten mittels Klangattrappe gelockt und das Ergebnis notiert. Pro Zählsaison sind zwei Begehungen erforderlich (Anfang/Mitte März sowie Ende März/Anfang April). Die Erfassung kann vollständig digital über die App „NaturaList“ oder auf traditionelle Weise per Papierkarte erfolgen.

Bitte beteiligen Sie sich an diesem oder weiteren Monitoringprogrammen, um zuverlässige Daten zur Bestandsentwicklung zu ermitteln.

Zurück zur Übersicht →